Preise und AnfahrtInformationen_Preise.html
Preise und AnfahrtSchule.html
Preise und AnfahrtAbenteuer_Auswanderung_Hauptausstellung.html
SchulenErlebnismuseum.html
Die AusstellungKontakt.html
Über das MuseumPresse.html
Kontakt
PresseEvents_veranstalten.html
VeranstaltungenShop.html
Feiern in der BallinStadt
ShopInformationen_Preise.htmlInformationen_Preise.htmlPresse.htmlAnreise.htmlFun.htmlPartnerseite.htmlShop.htmlhttp://www.leisureworkgroup.deErlebnismuseum.htmlshapeimage_13_link_0shapeimage_13_link_1shapeimage_13_link_2shapeimage_13_link_3shapeimage_13_link_4shapeimage_13_link_5shapeimage_13_link_6shapeimage_13_link_7shapeimage_13_link_8shapeimage_13_link_9
Laden Sie hier den aktuellen Newsletter und Flyer der BallinStadt                                    Home  |  Presse  |  Anfahrt  |  Fun stuff  |  Partner der BallinStadt   |  Shop  |  Gewinnspiel  |  leisureworkgroup
Laden Sie hier den aktuellen Newsletter und Flyer der BallinStadt                                    Home  |  Presse  |  Anfahrt  |  Fun stuff  |  Partner der BallinStadt   |  Shop  |  Gewinnspiel  |  leisureworkgroup

„For tomorrow I'll sail far away...“ – die Lange Nacht der Museen in der BallinStadt


Das BallinStadt Auswanderermuseum ist auch bei der Langen Nacht der Museen 2014 am 12. April wieder mit dabei. Unter dem Motto »For tomorrow I′ll sail far away…« erwartet die Besucher von 18.00 Uhr bis 02.00 Uhr ein vielseitiges Programm rund um das Thema der irischen Auswanderung: Irische Spezialitäten dürfen da ebenso wenig fehlen wie das berühmte irische Bier. Bewegende Vorträge sowie die mitreißende Musik der Irish Folk Band »trasnú« runden den Abend ab.



Das Programm in der BallinStadt:


Kulinarisches:

18:00 Uhr – 02:00 Uhr

Irische Spezialitäten

Das berühmte Irish Stew darf natürlich nicht fehlen, daneben gibt es noch weitere typische herzhafte und süße Gerichte. Die Besucher können sich mit einem Irish Coffee aufwärmen. Berühmt ist Irland vor allem auch für seine Biere:  Besucher können deren ganz besonderen Geschmack probieren und selbst feststellen, warum die Iren mit gutem Grund zu den führenden Biertrinkernationen der Welt gehören.


Vortrag:

19:00 Uhr/21:00 Uhr

Irische Hungersnot

1845 lebten in Irland etwa 8 Millionen Menschen. 1850 waren etwa 1,5 Millionen aufgrund der Hungersnot gestorben. Eine weitere Million Iren waren auf der Suche nach einem besseren Leben ausgewandert. Wie konnte es zu dieser Hungersnot kommen und welche Folgen hatte sie?

Haus 3/Seminarraum



20:00 Uhr/22:00 Uhr/23:00 Uhr

Gael-Mheiriceánaigh (Irisch-Amerikaner)

Allein in den Vereinigten Staaten leben 35 Millionen Menschen, die irischer Abstammung sind. Der frühere US-Präsident John F. Kennedy und Grace Kelly stammten genau wie Henry Ford, der Erfinder des gleichnamigen Autos, direkt von Emigranten ab, die Irland während der Hungersnot verlassen hatten. Doch wie gelang ihnen die Flucht und wie schafften sie für sich und ihre Nachkommen eine bessere Zukunft?

Haus 3/Seminarraum


Musik:

20:30 Uhr/21:30 Uhr/22:30 Uhr/23:30 Uhr

Die Besucher können sich von der Musik der Irish Folk Band »trasnú« mitreißen lassen. Der Name trasnú kommt aus dem Irischgälischen und bedeutet »überqueren« oder »Brückenschlag« – Worte, die die Geschichte der Auswanderung und auch die Musik der Band treffend beschreiben.

Haus 3