Sonderausstellungen & Veranstaltungen

Spannende Events im Auswanderermuseum

Die BallinStadt gehört zu Hamburgs meistbesuchten historischen Museen – das verpflichtet!
In regelmäßigen Abständen bietet die BallinStadt daher spannende Sonderausstellungen und Veranstaltungen zu aktuellen und historischen Ereignissen rund um Hamburg und die Welt.

Sonderausstellungen

Veranstaltungen

14. April bis 31. Mai 2017:

Sonderausstellung „männergleich? Frauenstark!“

Die Ausstellung bietet Einblicke in gesellschaftliche Strukturen und individuelle Geschichten von mutigen Frauen, die sich über bestehende Grenzen und Rollenvorstellungen hinweggesetzt haben. Der Fokus liegt dabei auf der Vielfalt des weiblichen Lebens: Von den „männergleichen“ Amazonen der griechischen Sagen, Matriarchaten in China und Nordamerika, bis zu Trümmerfrauen und Kämpferinnen für Frauenrechte in der Gegenwart – die Sonderausstellung skizziert Beispiele aus den verschiedensten Bereichen wie gesellschaftlicher Widerstand, öffentliche Darstellung, Beruf und Macht, Sport, Sexualität und Reisen.

Die Sonderausstellung ist vom 14. April bis 31. Mai täglich von 10 bis 17 Uhr kostenfrei in Haus 1 der BallinStadt zu sehen.

 

Die BallinStadt ruft auf:
Schicken Sie uns Ihre schönste Koffergeschichte!

In der kommenden Sonderausstellung des Auswanderermuseums BallinStadt dreht sich alles rund um das Thema „Gepäck“. Wie hat sich Reisen und die Art zu reisen im Laufe der Jahrhunderte verändert? Was bedeutet uns ein Koffer? Dazu sucht die BallinStadt die schönsten und emotionalsten Geschichten rund um den Koffer als Reisebegleiter. Sie haben etwas Außergewöhnliches mit Ihrem Reisegepäck erlebt? Sie verbinden eine besondere Geschichte mit Ihrem Koffer? Berichten Sie uns davon!

Mehr Informationen zu unserer Aktion finden Sie hier.

Täglich (auch an Sonn- und Feiertagen):
Kostenloser Kurzvortrag
Täglich um 11 Uhr bieten wir einen kostenlosen Kurzvortrag für unsere Besucher an. Als Einstieg erhalten Sie einen Überblick über den Inhalt und den Aufbau der Ausstellung und erfahren spannende und informative Details zu den ehemaligen Auswandererhallen, auf dessen Originalgelände sich die heutige BallinStadt befindet.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist täglich um 11 Uhr an der Kasse.

Samstag, 22. April 2017, 18 bis 2 Uhr:
Die lange Nacht der Museen 2017: Die BallinStadt ist dabei!
Unser diesjähriges Motto bei der langen Nacht der Museen lautet:
Frauen – unterschiedlich, facettenreich, stark.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Sonntag, 21. Mai 2017, 11 bis 16 Uhr:
Familienforschung am Internationalen Museumstag in der BallinStadt!
Am 21. Mai findet der Internationale Museumstag statt. Auch die BallinStadt ist mit einem Programm rund um die Familienforschung dabei. Von 11 bis 16 Uhr stehen im kostenlosen ancestry-Familienforschungszentrum geschulte Mitarbeiter zur Verfügung, die bei der Recherche und Stammbaumerstellung an den Computerterminals unterstützen. Die Ergebnisse der Forschungen können anschließend direkt an die eigene Email-Adresse gesendet werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Freitag, 26. Mai 2017:
Aktionstag Schiff 2017
Was für Arbeit fällt eigentlich in Umschlagsunternehmen an? Welche Technik wird beim Containerumschlag eingesetzt, wie werden Kakao und Kaffee gelagert, wie steuert man ein Schiff und wie ist man früher gereist? Bei verschiedenen Touren zu Unternehmen im Hafen werden diese Fragen für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Aktionstags„Faszination Schiff“ des Faszination Technik Klub am 26. Mai beantwortet. Ausgangspunkt des abwechslungsreichen Tages ist im Auswanderermuseum BallinStadt.
Mit Voranmeldung direkt beim Faszination Technik Club.

Dienstag, 20. Juni 2017, 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr):
„Und draußen weht ein fremder Wind …“
Lesung mit Bildpräsentation im Rahmen der Tage des Exils
Von den Nationalsozialisten verfolgt, verließen sie Deutschland – unter anderem vom Hamburger Hafen aus – über die Meere ins Exil. Kristine von Soden schildert anhand von Gedichten, Tagebucheinträgen und unveröffentlichten Dokumenten die Fluchten jüdischer Frauen ins Exil, darunter die Schriftstellerin Mascha Kaléko, die Schauspielerin Lilli Palmer und die Kunsthistorikerin Gertrud Bing, die die „Auswanderung“ der Warburg-Bibliothek begleitete.
Eintritt: 3 Euro/Person
Weitere Informationen finden Sie hier.